04.07.13 - Börse Aktuell am Vormittag

17 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Die Themen des Tages an den weltweiten Handelsplätzen - von uns für Sie kompakt und kompetent aufbereitet. Erfahren Sie die News, die Hintergründe, Zahlen, Daten und Fakten.

Mit einer Stabilisation des DAX ging es in den Donnerstagshandel. Kurz nach Börseneröffnung steht der Leitindex bei 7.888 Punkten und damit 0,7% im Plus. Auch der TecDAX und der MDAX konnten wieder anziehen. Der Handelstag wird bestimmt von der EZB, die nach ihrer Leitzinsentscheidung eine Pressekonferenz zur aktuellen Lage in Europa gibt.
Die Europäische Zentralbank dürfte heute weiter auf Zeit spielen und den Finanzmärkten geldpolitische Lockerungen versprechen. Die letzte Zinssenkung auf das historische Rekordtief von 0,5 Prozent liegt erst zwei Monate zurück. Kaum ein Ökonom rechnet mit einer weiteren Zinssenkung. Dennoch gibt es Gerüchte darüber, dass die EZB zu neuen Instrumenten im Kampf gegen die Wirtschaftskrise greifen könnte - wie zum Beispiel zu einem Anleihekaufprogramm.

Die Euro-Retter zögern mit der Auszahlung weiterer Hilfsgelder für Griechenland. Bei einem Athen-Besuch forderte Außenminister Westerwelle die Griechen zu weiteren Reformen auf - und sprach ihnen Mut zu. "Griechenland kann es packen, davon bin ich überzeugt", sagte er. Das hoch verschuldete Griechenland hält die Eurozone seit mehr als drei Jahren in Atem. Für den Krisenstaat war 2010 das erste Euro-Rettungspaket geschnürt worden. Die öffentlichen Geldgeber machen weiterhin Druck, weil es bei der Umsetzung vereinbarter Reformen hapert.

Nach einem Führungsstreit mit dem Großaktionär Haniel muss Celesio-Chef Markus Pinger gehen. "Die Trennung erfolgte aufgrund unterschiedlicher Auffassungen zur Führung des Unternehmens", teilte Celesio am Mittwochabend mit. Seine Aufgaben werden bis auf weiteres von der Finanzchefin Marion Helmes übernommen. An der Börse kam die Celesio-Aktie unter Druck und schloss mit einem Minus von fast sieben Prozent.

0 Kommentare