01.07.13 - Börse Aktuell am Vormittag

Probieren Sie unseren neuen Player aus
3 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Die Themen des Tages an den weltweiten Handelsplätzen - von uns für Sie kompakt und kompetent aufbereitet. Erfahren Sie die News, die Hintergründe, Zahlen, Daten und Fakten.

Der DAX ist positiv in seine Geburtstagswoche gestartet. Vor allem die guten Vorgaben aus Asien sorgen für den guten Leitindex-Verlauf. Impulse werden von den Einkaufsmanagerindizies der Eurozone und einigen Konjunkturdaten aus den USA erwartet.
Siemens-Chef Peter Löscher ist nach zahlreichen erfolglosen Versuchen seine Problemsparte Nokia Siemens Networks losgeworden. Der finnische Handyhersteller Nokia übernimmt den Netzwerkausrüster komplett und zahlt für den 50-prozentigen Anteil von Siemens 1,7 Milliarden Euro. 1,2 Milliarden Euro davon erhält Siemens in bar. Den Rest finanziert Siemens den Finnen erst einmal. Der Preis liegt damit unter dem Wert, über den zuletzt noch spekuliert worden war.

Die Gerüchteküche bei ThyssenKrupp brodelt weiter: Nach Spekulationen über einen Einstieg der RAG-Stiftung, berichtete die Rheinische Post am Wochenende über einen möglichen Teilverkauf des europäischen Stahlgeschäfts an einen Investor. Ein Konzernsprecher wollte sich zu dem Thema nicht äußern. ThyssenKrupp steckt wegen milliardenschwerer Fehlinvestitionen in Geldnot. Vorstandschef Heinrich Hiesinger kann daher eine Kapitalerhöhung nicht mehr ausschließen -eigentlich ein Tabuthema für ThyssenKrupp.

Der schweizerische Pharmakonzern Roche hat gute Nachrichten für sein Krebsmittel Her-cep-tin erhalten. Die Europäischen Arzneimittelbehörde empfiehlt die EU-Zulassung für das Mittel. Die neue Verabreichungsart erfolgt schneller und damit auch kostengünstiger. Herceptin ist seit 1998 zugelassen. In Europa werden mit diesem Mittel jährlich mehr als 80.000 Patientinnen mit Brustkrebs behandelt.

0 Kommentare