DFB-Chef Niersbach: DFL-Kritk ist "Sommertheater"

32 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hat die öffentliche Kritik seitens der DFL erneut mit deutlichen Worten zurückgewiesen und deren Geschäftsführer Andreas Rettig ausgebremst.
O-Töne 1-5: Wolfgang Niersbach, DFB-Präsident

- über die Kritik seitens der DFL: "Seit Montag war es sicher ein Sommertheater, aber nie ein Machtkampf."

- "Ich bin davon überzeugt, dass die Stärke des deutschen Fußballs das Miteinander zwischen Profis und Amateuren ist."

- "Es wurde nie daran gedacht, dass der DFB im Alleingang einen Sportdirektor verpflichtet. Das wäre grottenfalsch."

- über das Profil des neuen Sportdirektors: "Ich bin davon überzeugt, dass es ein Mann mit sportfachlichem Hintergrund sein muss. Ein Fußballlehrer also."

- über die Entlassung von U21-Trainer Rainer Adrion: "Das ist das Ergebnis der sportlichen Analyse, die nach der U21-EM stattgefunden hat. Man ist zu dem Ergebnis gekommen, dass beim Neuaufbau auch ein neuer Trainer antreten sollte."

SID xpm tk

Weitere Informationen:

FR...

0 Kommentare