Keine klugen Texte

DER GLÖCKEL
11
117 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Kritische Auseinandersetzung mit der Wanderausstellung über Henryk Mandelbaum, Mitglied des Sonderkommandos in Auschwitz mit dem Ausstellungstitel "Nur die Sterne waren wie gestern". Die Ausstellung wurde als internationale Wanderausstellung mehrsprachig konzipiert und hatte am 6.Mai 2005 Premiere in Auschwitz, dem polnischen Oswiecim.

Auszug aus dem Pressetext der Ausstellungsverantwortlichen: "Karin Graf, Buchautorin und Mitarbeiterin des Bildungswerks Stanislaw Hantz e.V., Tina Henkel, Historikerin und Politologin aus Hamburg und ebenfalls Mitarbeiterin des Bildungswerks Stanislaw Hantz e.V. und der Kasseler freie Fotograf Andreas Dahlmeier haben diese Wanderausstellung in dreijähriger Arbeit konzipiert und umgesetzt."
Quelle: http://www.bildungswerk-ks.de

Im April 2005 wurden die muenchnernotizen (seit 2006 Nachrichtenmagazin DER GLÖCKEL) durch eine vertrauliche Information auf die angeblich groben Verletzungen der Persönlichkeitsrechte von Frau Lydia Mandelbaum, der Gattin von Henryk Mandelbaum, in der Ausstellung aufmerksam gemacht.

Es folgten Interviews mit der Betroffenen und den Beteiligten, die Überprüfung der öffentlich-gemachten Inhalte, sowie der Besuch der Ausstellung Vorort. In der Ausstellung wurde nicht nur die Verletzung der Persönlichkeitsrechte von Frau Mandelbaum festgestellt, sondern auch, dass die Ausstellung selbst falsche und widersprüchliche Inhalte zur sensiblen Thematik des Holocaust im Zusammenhang mit dem Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz, Auschwitz-Birkenau enthält.

Infolge wurden die beiden führenden Historiker Dr. Gideon Greif, Yad Vashem/Israel, und MA Andreas Kilian, Deutschland, mit den von uns festgestellten, in der Ausstellung dargelegten Inhalten, konfrontiert.

Im Film festgehalten: die Interviews mit der Ausstellungsverantwortlichen, der Geschädigten, dem Vertreter eines Veranstaltungsortes und den Historikern, sowie die fehlerhaften, mangelhaften und widersprüchlichen Inhalte der Wander-Ausstellung.

Buch und Regie: Walter Egon Glöckel
Kamera, Ton: Mag. Elisabeth Janca, Walter Egon Glöckel
Schnitt: Mag. Elisabeth Janca

DVD
EAN-Code: 9783950189094
ISBN: 3-9501890-9-2

*** Dieser Beitrag ist auch auf Datenträger im Medienshop beziehbar http://Shop.DerGloeckel.eu ***

0 Kommentare