Linienrichter zu Tode getreten: Lange Haftstrafen

Probieren Sie unseren neuen Player aus
42 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Im Prozess um den tödlichen Angriff auf einen Linienrichter beim Amateur-Fußball hat ein niederländisches Gericht mehrere Haftstrafen verhängt. Der einzige erwachsene Angeklagte wurde zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt, sechs Jugendliche erhielten Haftstrafen zwischen ein und zwei Jahren. Der Fall des zu Tode geprügelten Richard Nieuwenhuizen sorgte im Dezember 2012 weltweit für Entsetzen.

0 Kommentare