Börse Aktuell am Mittag

0 Aufrufe
  • Informationen
  • Export
  • Hinzufügen zu
Die Themen des Tages an den weltweiten Handelsplätzen - von uns für Sie kompakt und kompetent aufbereitet. Erfahren Sie die News, die Hintergründe, Zahlen, Daten und Fakten.

Geprägt von einem impulslosen Handel verbringt der DAX den Börsentag nach zwei positiven Tagen im roten Bereich. Weiterhin gibt es Sorgen über das Ende der lockeren Geldpolitik der Notenbanken. Zum Mittag steht der DAX bei 8.360 Punkten und damit 1,4% im Minus.
Deutschland kann einen ersten Teilerfolg im STreit um das VW-Gesetz verbuchen. Ein Gutachten empfahl dem europäischen Gerichtshof, die Klage der EU-Kommission abzuweisen. Damit würde Deutschland einer millionenschweren Strafe entgehen. Das Urteil fällt erst in einigen Monaten. Seit Jahren schwelt der Streit um das VW-Gesetz. Bislang besteht die Sonderregelung, dass das Land Niedersachsen als Anteilseigner ein Vetorecht bei wichtigen Entscheidungen besitzt. Brüssel verlangt, diese Regelung abzuschaffen.

Linde bestätigt seine Jahresziele. Der Industriegase-Spezialist peilt weiterhin ein operatives Konzernergebnis von mindestens vier Milliarden Euro an. Der Umsatz soll über dem Vorjahr liegen. 2012 hatte Linde ein EBITDA von 3,7 Milliarden Euro erwirtschaftet und 15,8 Milliarden Euro umgesetzt. Auch an den Zielen für das Jahr 2016 hält der Linde-Chef fest. In den kommenden Jahren will Linde vor allem von den Megatrends Energie, Umwelt und Gesundheit profitieren. Zudem erwarten die Münchner ein dynamisches Wachstum in den Schwellenländern.

Die Post geht für 2013 weiter von Wachstum aus. Verantwortlich dafür sind das starke Asiengeschäft und das Paketgeschäft. Im laufenden Jahr soll der operative Gewinn wie geplant von zuletzt knapp 2,7 Milliarden auf 2,7 bis 2,95 Milliarden Euro steigen. Bis 2015 ist eine weitere Steigerung auf 3,35 bis 3,55 Milliarden Euro geplant. Das Gewinnwachstum soll aus den DHL-Sparten kommen.

0 Kommentare