Thomas Finger

Die überparteiliche Studentische Vereinigung „grüneUni an der TUBerlin“ <br />wurde Anfang 2008 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt <br />nachhaltiges Denken und Handeln an der TU Berlin zu fördern. Es gilt <br />die vorhandenen Ansätze aus Lehre und Forschung (wie z.B. <br />Lehrveranstaltungen zu Erneuerbaren Energien und Nachhaltigkeit, das <br />Energieseminar, Projektwerkstätten) in den Vordergrund zu rücken, <br />auszubauen und eine Vision für eine grüne Weiterentwicklung der <br />Universität zu entwerfen. Dabei sind auch die Studierenden gefragt ihr eigenes Verhalten zu reflektieren und Wege für einen bewusst <br />nachhaltigen Lebenswandel aufzuzeigen. Wir setzen uns außerdem dafür <br />ein, dass neben dem technologischen Know-how in Lehre und Forschung auch ökologische und soziale Aspekte ausreichend Berücksichtigung <br />finden. <br />Unseren Arbeitsschwerpunkt setzen wir auf den Umgang mit Energie <br />und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten Nachwachsender Rohstoffe. <br />Zuletzt organisierte das Team im Rahmen der „Woche der Sonne“ <br />(bundesweite Infoveranstaltungen zum Thema Sonnenenergie 16.-25. <br />Mai'08 www.woche-der-sonne.de ) Infostände an der TU-Mensa in <br />Kooperation mit verschiedenen anderen Gruppen (*) und eine <br />Podiumsdiskussion zum Thema "Erneuerbare Energien, Nachwachsende <br />Rohstoffe & Nachhaltigkeit an die Hochschulen - jetzt!", bei der sich das <br />Gespräch um entsprechende aktuelle Entwicklungen und Defizite im <br />Engagement der Universitäten, aber auch Lösungsansätze drehte.